Aktuelles

25.03.2014

Landesliga

Die "Erste" versus Geltow II

Heiko Fuhrmann

Nach einigen Verlegungsproblemen fanden sich die Mannschaften des Tabellenfünften Geltow II und Ludwigsfelder TTC in der "kleinen" Halle ein.

Die Gäste wollten die verpassten Möglichkeiten unbedingt nutzen und waren hochmotiviert eine Stunde vor Spielbeginn in der Halle. Im Hinspiel hatten wir aus den ersten 8 Spielen 5 Niederlagen kassiert und entsprechend waren alle etwas nervös. Erfreulicherweise legten wir, mit Unterstützung unserer Fans, die Angst schnell ab. Besonders Matthi spielte im Doppel groß auf und bezwang die Gäste fast im Alleingang. Danach lief es fast von allein - Alle siegten souverän, bis auf Matthi, welcher am Ende doch noch etwas gegen Jenny wankte. Trotzdem behielt er die Nerven, 14:12 im fünften Satz. Am Ende siegten wir relativ problemlos und bleiben weiter oben dran. Schade nur, dass Potsdam II stark ersatzgeschwächt gegen Neustadt antrat, sonst wären wir vielleicht schon auf den Relegationsplatz.



12.03.2014

Landesliga

Spitzenspiel 5:10 verloren

Heiko Fuhrmann

Nachdem das Hinspiel, trotz unseres Einspruches, mit 10:0 (statt 9:9) zu unseren Gunsten gewertet wurde, ging es nun am Sonntagmorgen zum Spitzenspiel nach Brandenburg.
Unser Kapitän Guido war leider verhindert, aber Christian konnte kurzfristig einspringen. Also machten wir uns 08.00 Uhr :-( mit der Hoffnung auf ein spannendes Spiel auf den Weg. Wie zu erwarten, standen unsere Gegner in Bestbesetzung an den Tischen. Trotzdem wollten wir alles versuchen.

Anfänglich sah es eigentlich ganz gut aus. Andrej und Heiko gewannen mit starker Angriffsleistung ihr Doppel. Dann mussten wir schnell das enorme Niveau der Brandenburger anerkennen, trotz toller Leistungen unsererseits. Falk und Andrej spielten großartig auf, aber es fehlten dann doch immer die entscheidenen 2 Punkte zum Satzgewinn. Heiko siegte mit viel Mühe gegen den immer besser werden Nachwuchspieler. Damit stand es zwischenzeitlich 2:5, aber dann kam unsere stärkste Zeit! Falk gewann, wie immer ;-), gegen den in dieser Saison stark spielenden Norbert Spilke (34:5 Einzelbilanz) und Heiko siegte im spannenden fünften Satz (4:2- Führung, 4:7- Rückstand, 10:7- Führung und 11:9- Sieg). Christian lag auch vorne und damit war der Ausgleich greifbar. Doch es kam der Bruch und die Gegner wurde immer stärker und damit war unser Wille gebrochen. Nur Falk konnte seine starke Tagesleistung mit einem Sieg gegen die Nummer 4 krönen.

Jetzt heißt es dran bleiben, um dann am letzten Spieltag in Neustadt zumindest den Relegationsplatz zu sichern.



01.02.2014

2. Kreisklasse

Die 6. Mannschaft mit erstem Erfolg in der Rückrunde

Benjamin Ziege

Nach der ärgerlichen 6:10-Heimniederlage gegen Zossen reiste die 6. Mannschaft mit einem klaren Ziel am Freitagabend nach Jüterbog. Ein Sieg sollte her. Günter, Ekki, Benjamin und Paul sollten dies richten. Jüterbog trat mit Hollwitz, Mittner, Marek und Döring an.

Günter und Ekki gewannen das Doppel fast mühelos mit 3:0, wobei Benjamin und Paul mit einem eigentlich guten Spiel 1:3 verloren. Es fehlte dort an der nötigen Entschlossenheit, die Punkte selber zu machen. Das sollte sich aber in den Einzeln ändern.

Gespielt wurde gleich an vier Tischen, um die Begegnung nicht unnötig in die Länge zu ziehen. Ekki musste zuerst gegen Jüterbogs neue Nummer 1 ran, fand aber kein geeignetes Mittel gegen den defensiv sehr starken Mario Hollwitz und verlor deutlich mit 0:3. Ganz anders bei Günter. Er spielte sein Spiel gegen Mittner souverän mit 3:0 runter. Im unteren Paarkreuz hatten Paul und Benjamin eher weniger Probleme in der ersten Runde und gewannen mit 3:1 und 3:0. In der zweiten Runde musste jetzt Günter ran gegen Hollwitz. Aber auch er schaffte es nicht den Jüterboger zu knacken. Ebenfalls ohne Satzgewinn verlor Günter sein Spiel. Ekki kämpfte, aber scheiterte leider im 5. Satz mit 10:12 an Mittner. Benjamin gewann auch sein zweites Einzel mit einer kurzen Unsicherheit im zweiten Satz mit 3:1 gegen Marek. Paul schaffte es leider nicht seinen Erfolg aus dem ersten Spiel fortzusetzen und verlor gegen Döring mit 1:3. So stand es 5:5 – alles schien auf ein Unentschieden hinauszulaufen. Es folgten drei spannende Fünfsatzspiele. Das erste konnte Günter gegen Marek im fünften Satz verdient gewinnen. Benjamin startete unkonzentriert in das Spiel gegen Hollwitz. Schnell verlor er die beiden Sätze mit 4:11 und 5:11. Doch es sollte nochmal spannend werden. Mit zwei knappen 11:8- und 11:9-Sätzen kämpfte sich Benjamin in den fünften Satz und gewann auch diesen überraschend schnell mit 11:4. Auch Paul musste kurz darauf in den fünften Satz. Diesmal reichte es aber leider nicht für unsere Mannschaft. Und es stand 7:6. Da auch Ekki sein erstes Spiel im unteren Paarkreuz locker mit 3:0 runterspielte, konnte ein Abstand von 2 Punkten erarbeitet werden vor den letzten Einzeln. Günter gewann auch dieses Einzel, diesmal eher unspektakulär mit 3:1 und Ekki ebenfalls mit 3:2. Doch eine Überraschung gab es noch, denn Ekkis Sieg sollte nicht mehr gewertet werden, da Paul sehr stark gegen Hollwitz ohne größere Probleme mit 3:1 gewann. Damit siegte die 6. Mannschaft mit einem guten 10:6 in Jüterbog und ging sogar an Dahlewitz vorbei, da diese am nachfolgenden Sonntagmorgen in Ludwigsfelde bei der Concordia zu dritt 4:10 verloren. 

Punkteverteilung: Günter 3,5; Benjamin 3; Paul 2; Ekki 1,5



1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | ...

Um unsere Webseite für Dich optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmst Du der Verwendung von Cookies zu.

Weitere Informationen zu Cookies erhältst Du in unserer Datenschutzerklärung.